logo tagungshaeuser small header
Zu unserem Bedauern stellen wir zum Jahresende den Betrieb ein.

Buchung sind ab sofort nicht mehr möglich. Für weitere Fragen können Sie sich gerne an das Referat Tagungsbetriebe der Diözese Würzburg KdÖR wenden.

Das Projekt Mehrgenerationenhaus wird voraussichtlich unter neuer Trägerschaft und an einem anderen Ort fortgeführt.

Nachrichten

Biomasse und Naturstrom

Mehr Nachhaltigkeit – Familienbildungshaus Sankt Michael setzt künftig auf Fernwärme aus Biomasse sowie Naturstrom – Nachhaltigkeit und Umweltschutz spielen eine wichtige Rolle

Das Familienbildungshaus Sankt Michael in Bad Königshofen setzt künftig auf umweltfreundliche Wärme und Energie. Am Dienstag, 22. August, begannen die Arbeiten für den Anschluss an die Biomasse-Wärmeversorgung Bad Königshofen. Bis Oktober sollen die Leitungen verlegt sein. Zudem wird am 1. Januar 2018 die Stromversorgung auf Naturstrom umgestellt. „Wir wollen uns dem Thema Nachhaltigkeit öffnen“, sagt Anne Hüttner, Leiterin des Hauses. „Der Anschluss an die Biomasse-Wärmeversorgung ist dabei ein großer Schritt.“

Bislang sei das Haus Sankt Michael mit Gas geheizt worden, sagt Hüttner. Als sie im August 2013 die Leitung des Hauses übernahm, habe sie im Keller noch den alten Heizkessel aus der Anfangszeit des Hauses in den 1950er Jahren vorgefunden. Gemeinsam mit Christof Gawronski, Umweltbeauftragter des Bistums Würzburg, suchte sie nach einer umweltfreundlichen Alternative. Dann kam das Angebot, das Haus an die Biomasse-Wärmeversorgung Bad Königshofen anzuschließen. „Es war eine einmalige Gelegenheit“, sagt Hüttner. Die Anschlusskosten in Höhe von 5000 Euro würden durch staatliche und kommunale Fördermittel abgedeckt. „Der Anschluss wird somit bis zu unserer Wand komplett bezahlt.“ Die Wärme werde von einem Blockheizkraftwerk mit Standort in Bad Königshofen geliefert. Dieses wiederum werde von Landwirten aus der Region mit Biomasse versorgt. „So schließt sich der regionale Kreislauf“, erklärt Hüttner.

Seit ihrem Amtsantritt hat sich im Haus Sankt Michael vieles bewegt. So wurden unter anderem der Selbstversorgerbereich eingerichtet, in dem sich Jugendgruppen, Radfahrer und Pilger auf Wunsch selbst versorgen können, sowie ein Aufzug eingebaut. Das Thema Nachhaltigkeit spielt eine große Rolle: So werden in der Küche hauptsächlich frische Zutaten von regionalen Lieferanten und aus fairem Handel verwendet. Vor zwei Jahren wurde zudem ein Kräutergarten angelegt, der nun alle Arten von frischen Kräutern liefert. Als nächster Schritt sei geplant, nach und nach auf Bio-Lebensmittel umzustellen, ergänzt Hüttner. Außerdem verwendeten die Mitarbeiter weitgehend nur noch nachhaltige Büroartikel und umweltfreundliche Reinigungsmittel.

2015 wurde von allen Tagungshäusern des Bistums Würzburg die sogenannte Beschaffungsordnung verabschiedet. Diese sieht unter anderem vor, den kompletten Bürobedarf, Kaffee, Tee und Orangensaft sowie die Textilreinigung auf ökofaire Beschaffung umzustellen. Der Bezug von Lebensmitteln und Strom sowie die Bereiche Mobilität und Veranstaltungen werden ebenfalls in den Blick genommen. Langfristig sollen auch Büro- und Küchenausstattung sowie Hygieneartikel nach den Grundsätzen der Beschaffungsordnung gekauft werden.

Bildungshaus St. Michael 

Wallstraße 49
97361 Bad Königshofen

Telefon: +49 9761/9106-11
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!